Autor: ChristianHautmann

  • Behandlungsphasen

    Dieser Beitrag ist in Bearbeitung und wird noch weiter ausgeführt. Trotzdem schon mal viel Spaß. Patienten können sich im Verlauf einer Behandlung in verschiedenen Phasen befinden. Prochaska hat festgestellt, dass es verschiedene Stufen der Verhaltensänderung gibt, die aufeinander aufbauen. für Behandler ist es wichtig zu erkennen in welcher Phase sich der Patient befindet, um die…

  • Angst

    Ängste treten häufig im Kontext der Psychotherapie auf. Das können sehr konkrete Ängste sein, die in Form von Phobien auftreten oder Ängsten die in Form von diffusen Sorgen auftreten. Ängste beeinflussen unser Verhalten und resultieren häufig darin, dass wir Handlungen und Situationen vermeiden, weil wir ihre Konsequenzen fürchten. Generell gilt dabei jedoch folgendes: F-E-A-R hast…

  • Einzelgespräche

    Das Einzelgespräch ist in der Regel das Herzstück der Psychotherapie, daher sollte man für sich eine Struktur entwickeln in der man gut arbeiten kann. Es hilf sich ungemein Dinge zu ritualisieren, damit sie fester Bestandteil des therapeutischen Geschehens werden. In diesem Gespräch geht es mir zunächst einmal um ein reguläres Einzel – nicht das Erstgespräch!…

  • Verständlichkeit

    Eine der essentiellsten Fähigkeiten in der Therapie und Lehre ist es sich verständlich auszudrücken und anderen begreiflich zu machen, was ich Ihnen erläutern möchte. Diese Fähigkeit sollte man in Wort und Schrift besitzen. In Wort um mit seinen Patienten sinnvoll zu interagieren, in Schrift um für Kollegen verständliche und übersichtliche Berichte zu schreiben, anhand derer…

  • Paargespräche

    Häufig gehen psychische Erkrankungen am unmittelbaren Umfeld des Patienten nicht spurlos vorüber. Viele rutschen in die Depression oder Anpassungsstörung, weil sie durch das Zusammenleben mit ihrem Partner belastet sind. Andere beginnen sich chronisch zu sorgen und verlieren dadurch an Funktionalität und Lebensfreude. Paargespräche führe ich mit jenen Paaren, bei denen ein Beteiligter bei mir in…

  • Überzeugen

    Robert Cialdini hat sich mit den Grundlagen des Überzeugens auseinander gesetzt. Viele der Mechanismen werden vor allem im Vertrieb und in Marketing berücksichtigt, doch auch in der Therapie geht es manchmal darum, die Patienten von sich selbst und den eigenen Anschauungen zu Überzeugungen. Dies kann Compliance, Psychoedukation, und die Beratung erheblich erleichtern, wenn man überzeugend…

  • Provokative Therapie

    Die Provokative Therapie geht auf Frank Farelly zurück. Sie bringt die Menschen mit sich selbst in Kontakt und kann unheimlich schnell Veränderungen herbeiführen. Es handelt sich um eine humorvolle wertschätzende Form der Therapie. Auch wenn sie von außen für den einen oder anderen wie eine Zumutung aufgefasst werden könnte. „Die psychische Zerbrechlichkeit der Klienten wird…

  • Rückfall

    Rückfälle gehören zum Geschäft, hört man viele Therapeuten als auch Patienten sagen. Häufig ist bei der Bewegung in die Abstinenz Verlangen ein ewiger Begleiter und die meisten Patienten sind irgendwann im Laufe ihrer Abstinenz mit einem Rückfall konfrontiert. Doch wie entstehen Rückfälle, wie erklärt man sie sich und wie kann man mit ihnen arbeiten? Rückfallkette…

  • Wochenplan/ Reflexionsplan

    Immer wieder habe ich Patienten die relativ schnell gute Erfolge erzielen und andere Patienten, bei denen es etwas länger dauert. Die Patienten bei denen sich schnell Verbesserungen einstellen haben gewisse Gemeinsamkeiten. Ich habe daher einen Wochen- und Reflexionsplan angefertigt auf dem alles recht übersichtlich alles zusammentragen kann, was die einzelnen Tage betrifft. In der Therapie…

  • Sucht

    Abhängigkeit, auch Sucht, bezeichnet das unabweisbare Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand. Man wünscht sich also einen Zustand herbei, den man durch den Konsum einer Substanz oder das vollführen einer Tätigkeit erreicht. Es werden daher auch stoffgebundene und stoffungebundene Süchte unterschieden. Stoffgebundene Süchte In der ICD-10 werden folgende Stoffklassen (in fett) mit folgenden Suchtmittelnd (nicht erschöpfend) unterschieden:…